Suche
























<<< zurück

Buch des Monats SEPTEMBER 2011 von Alexander H. Dohn:

"DIE ANDERE SEITE DER WELT"

von Georg Korf

 

Manchmal gibt es doch noch wirklich absolute Juwelen im kommerziellen Bücherallerlei!

Wir beglückwünschen den Aquamarin Verlag und seine engagierten Macher dieses Buch (wieder)entdeckt zu haben. Mutig auch die Entscheidung dieses Buch neu zu aufzulegen, denn dieses Buch ist in vielerlei Hinsicht einzigartig: die Sprache ist altmodisch und gewöhnungs-bedürftig, der Stil schleppend bis altbacken, die Figuren sind steif/seriös bis höchst unglaubwürdig (Jules Verne) und trotzdem ist es eines der faszinierendsten Bücher die ich jemals gelesen habe.

Zur Geschichte: in einem Berliner Anwaltsbüro erscheint eines Tages ein fremder Mann, dieser nennt sich Atlamos und behauptet, dass er sich nur vorübergehend in diesem Körper befindet, um der Menschheit eine sehr wichtige Offenbarung mitzuteilen. Dazu bräuchte er die tätige Mitarbeit des Anwalts. Ungläubig und skeptisch wie der seriöse Anwalt ist, kann ihn Atlamos durch die Kunst des Gedankenlesens von seinen Fähigkeiten überzeugen. Eine Woche später erscheint eine kleine Gruppe von Atlamos zusammengeführten Personen in der Anwaltskanzlei. Unter ihnen befindet sich die Person Fritz Gutenberg, dieser soll in Trance mit seiner Seele und zusammen mit Atlamos auf eine 15-stündige Reise ins Jenseits bzw. auf "die andere Seite der Welt" reisen. Sein Körper würde unter Beobachtung der anderen Personen in der Anwaltskanzlei verbleiben.

Jetzt beginnt der Roman seine Offenbarung auszubreiten. Die phantastische Reise, die Erklärungen und das Wissen, das Atlamos dem guten Fitz Gutenberg - Seelenname: Friedo - vermittelt, die Unterweisungen, die Kenntnisse und die zugrunde liegende Weisheit, das ist esoterisches Wissen vom Feinsten.

Auf dem Buchrücken wird versprochen, das Buch enthielte "genug Weisheit für ein ganzes Menschenleben". Nun das mag vielleicht übertrieben sein, aber eine zeitlang kann man sich durchaus mit diesem Buch beschäftigen. Und man kann es immer wieder mal zur Hand nehmen. Immer entdeckt man neue Aspekte, erhält man neue Denkanstösse und man wird nicht müde, diese faszinierende Geschichte zu lesen.

Der Autor Georg Korf hat nur dieses eine Buch geschrieben. Wenig, eigentlich gar nichts ist über ihn bekannt. Schade, es wäre äußerst spannend mehr Hintergrundwissen über Autor und Beweggründe für dieses Buch zu erfahren. Geschrieben im Jahre 1911 ist die Rahmenhandlung und die Sprache dieser Zeit angemessen. An Aktualität und Brisanz ist das Buch heute wichtiger denn je.

So gebührt den Verlegern aus Grafing unsere Verbeugung und Hochachtung. Möge dieses Buch ein voller Erfolg werden: Für die Leser, weil sie wohl selten so spannend und unterhaltsam eine kompakte, esoterische Offenbarung vermittelt bekommen. Für die Erde und uns Menschen, weil es wohl selten ein Buch gibt, das verständnisvoll das Leben und die Zusammenhänge um uns herum erklärt. für den Verlag, weil es mutig ist, ein solches Manuskript aus der Vergessenheit herauszuholen und neu auf den Markt zu bringen, und für den Autor Georg Korf, auch wenn man nichts von ihm weiß, es wäre schade wenn er ganz in Vergessenheit geriete. Wer auch immer er war, sein Buch, seine Geschichte verdient es weitergetragen zu werden.

Alexander H. Dohn

Aquamarin Verlag, Grafing
ISBN: 978-3894275853
€ 19,95


© 2004      ESO-Team GmbH | Verdistr. 7 | 81247 München | Telefon: +49-(0)89-814 40 22 | Telefax: +49-(0)89-814 40 21