Suche
























<<< zurück

Buch des Monats von Alexander Dohn

"Sara und die Eule"

von Esther und Jerry Hicks


"Die Leute wollen lieber unterhalten werden als informiert werden…."
Mit diesem Zitat am Anfang beschreiben die Autoren Esther und Jerry Hicks genau um was es ihnen bei dieser Geschichte geht: sie wollen den Leser sehr wohl informieren, wollen sogar elementare Lebensweisheiten vermitteln, und dies auf eine angenehme und unterhaltende Weise, verpackt in die Geschichte von Sara und der Eule.

Nun, der Anspruch ist gelungen. Die Geschichte erzählt von Sara, einem kleinen Mädchen, das genervt von Umwelt, Schule, kleinem Bruder etc. unglücklich und unzufrieden in den Tag lebt. Am liebsten ist sie für sich alleine, schmollt mit ihren negativen Gedanken. Mehr oder weniger kann sich der Leser in der Person der kleinen Sara wieder finden. Sie eckt überall an, kann nichts recht
machen, fühlt sich unverstanden, genervt, frustriert.

Ihre Situation ändert sich jedoch dramatisch als sie auf dem Nachhauseweg von der Schule die Eule Saloman kennen lernt. Mittels telepathischer Konversation vermittelt diese weise Eule dem Mädchen Sara die nötigen Gedanken und Denkanstöße, die ihr weiterhelfen. Sie erkennt, dass der immerwährende Strom der Liebe ständig fließt, Salomon macht ihr klar, dass alles in göttlicher Vollkommenheit wohl geordnet ist, dass Sie vor nichts mehr Angst haben muss, ja das selbst der Tod eine Illusion ist, vor der sie keine Angst haben muss.

Sara lernt fundamentale Lebensgesetze wie: die Dinge auf die ich meine Aufmerksamkeit richte, die Dinge wachsen. Das worauf ich mich konzentriere, das ziehe ich in mein Leben. Und ich kann entscheiden, was ich in mein Leben ziehen will, positives oder negatives.

Die Geschichte ist leicht und locker geschrieben, es ist angenehm und leicht zu lesen - eben ein Kinderbuch. Ob es allerdings für Kinder so geeignet ist? Für Erwachsene, die wieder einmal mit den Augen eines Kindes schauen wollen, die sich unterhalten lassen wollen und dabei informiert werden wollen (siehe Anfangszitat) für solche Erwachsene ist es eine tolle Lektüre. Das Buch empfiehlt sich als Geschenk, schenken Sie sich und Ihrem inneren Kind dieses Buch und lesen Sie die phantastische Geschichte der kleinen Sara. Am besten mehrmals lesen und die Lebensweisheiten, die Glückshinweise der Eule Salomon verinnerlichen.

Alexander Dohn

Ansata Verlag
ISBN: 978-3-7787-7173
€ 12,00


© 2004      ESO-Team GmbH | Verdistr. 7 | 81247 München | Telefon: +49-(0)89-814 40 22 | Telefax: +49-(0)89-814 40 21