Suche






















 

<<< zurück

Buch des Monats von Alexander Dohn

"Neue Dimensionen der Heilung"

von Bärbel Mohr

Wer kennt sie nicht, die Bestsellerautorin Bärbel Mohr, die mit ihren "Bestellungen ans Universum" einen Megaseller veröffentlicht hat, und damit zu recht einem breiten Publikum bekannt wurde.

Jetzt hat der Ullstein-Taschenbuchverlag eine aktualisierte Neuausgabe ihres 2004 beim Koha-Verlag erschienenen Titels: "Neue Dimensionen der Heilung" herausgebracht.

Ein großer und gewagter Schritt von den "Bestellungen ans Universum" zu "neuen Dimensionen der Heilung". Der Titel verspricht viel: gibt es doch eine Menge Kranke und Hilfesuchende, die mit der modernen Schulmedizin nicht weiterkommen, und nur allzu gerne "neue Dimensionen der Heilung" erfahren möchten.

Kann dieses Buch hier nützlich sein, können die geweckten Ansprüche an die neuen Dimensionen der Heilung die erhofften Erfolge bringen? Eines schon mal vorweg: Jede Methode kann nur so hilfreich sein, wie der Betroffene bereit ist selbst mitzuwirken, bereit ist Eigenverantwortung zu übernehmen, bereit ist die Ursache seines Leidens zu erkennen, und bereit ist Veränderungen vorzunehmen. Dieser Aufruf ist der Autorin sehr wichtig, immer wieder betont sie das Prinzip Selbstverantwortung, intuitives Hineinspüren in den eigenen Körper, in sein Inneres. Immer wieder fordert sie die Leser auf sich die Frage zu stellen: "Tut mir das gut ?" Nicht blindes Übernehmen ihrer Tipps will Bärbel Mohr, nein sie möchte Alternativen aufzeigen und möchte das der Leser sich aus der Fülle der von ihr angebotenen Methoden die für ihn Stimmigen herauspickt. So gesehen ist alleine schon dieser Aufruf eine "Neue Dimension der Heilung".

Patienten die mit ihrem Krankenschein und mit dem Anspruch "Nun macht mal" die Praxen und Krankenhäuser aufsuchen stellen nach Bärbel Mohrs Vorstellung wohl die "alte Dimension der Heilung" dar. Also wer bereit ist Selbstverantwortung für sein Tun und Leben zu übernehmen, der findet in diesem Buch eine Fülle alternativer Möglichkeiten selbst aktiv an seiner Gesundung und Heilung mitzuarbeiten.

Bärbel Mohr muss eine Menge Recherchezeit in dieses Buch investiert haben. Die Themenbereiche gehen von energetischer Heilarbeit wie Prana-Healing, Schamanenwissen zu effektiven Atemübungen, und Lachmeditation. Die Wirkung der Gedanken auf Emotionen und Umwelt (Emoto) findet man ebenso wie ein Kapitel über Entsäuerung, Zahnsanierung, Parasitenbekämpfung, aber auch technische Geräte wie "Quantec" wird vorgestellt, neues zu ätherischen Ölen gibt es zu erfahren. Ein wirklich umfangreiches Nachschlagewerk alternativer gesundheitlicher Möglichkeiten.

Wer Bärbel Mohrs Bücher kennt weiß, sie schreibt locker, unkompliziert, verständlich. Man könnte sagen sie plaudert mit dem Leser, und wenn die Leser gut zuhören, dann hören sie immer wieder die Ermahnung: selber spüren, selber testen, selbst aktiv werden, ausprobieren: was passt für mich? Das Buch ist eine wahre Fundgrube alternativer Möglichkeiten, die vorgestellt, erklärt und den Lesern nahe gebracht werden. Am besten wäre es allerdings schon frühzeitig und im gesunden Status das Buch zur Hand zu nehmen und die vorgestellten Ideen und Rezepte als präventive Vorsorge in den Alltag zu integrieren. Dann hätte manches Wehwehchen und manches Kranksein gar nicht erst die Möglichkeit sich zu entwickeln - und das wäre wohl Bärbel Mohrs größte Freude.


Alexander Dohn

Ullstein Taschenbuch
ISBN: 3-548-74353-6
€ 8,95


© 2004      ESO-Team GmbH | Verdistr. 7 | 81247 München | Telefon: +49-(0)89-814 40 22 | Telefax: +49-(0)89-814 40 21